Fotografin Studio für Fotografie Starosta

Interview: Ulrich Drees | Foto: Studio für Fotografie Starosta

Frau Stolte, können Sie uns ein wenig über Ihren beruflichen Lebensweg verraten?
Ich bin gebürtige Göttingerin und seit 2014 arbeite ich nun als ausgebildete Fotografin im Rahmen meines „Studio für Fotografie Starosta“ in den Bereichen Produkt-, Image- & Werbung- und Architekturfotografie sowie Businessportraits. Das Studio habe ich damals von meinem Ausbilder, dem Bundesinnungsmeister Hans Starosta übernommen. Natürlich fotografiere ich aber nicht nur in meinem Studio in Bovenden, sondern komme gern auch mit meiner Ausrüstung zu meinen Kunden. Da bin ich ganz flexibel.
Sie haben im Mai während der Corona-Zeit geheiratet. Brachte beides Veränderungen mit sich?
Durch die Hochzeit habe ich meinen Nachnamen von Heinze zu Stolte geändert. Die herausfordernde Zeit der Pandemie habe ich vor allem zum Anlass genommen, mein Corporate Design und meine Internetseite komplett neu zu gestalten.
Was reizt Sie an Ihrem Beruf?
Das sind vor allem seine Vielseitigkeit, der Kontakt zu Menschen und das Kreative daran. Gemeinsam mit meinen Kunden an Ideen zur Umsetzung eines Auftrags zu arbeiten, begeistert mich immer wieder aufs Neue. Kein Auftrag ist wie der Vorhergehende, bei jedem neuen Projekt setze ich meine Kreativität und Spontanität im Gespräch mit dem Kunden ein, damit dieser am Ende mit der Umsetzung zufrieden ist.

www.heinze-fotografie.de