Inhaberin, Rosencafé Brunshausen

Interview: Kristin Schild | Foto: privat

Frau Plock-Girmann, wie würden Sie das Rosencafé in einem Satz beschreiben?
Das Ambiente rund um das altertümliche Kloster, der idyllische Garten und der selbst gebackene Kuchen machen den Besuch bei uns zu einem ganz besonderen Erlebnis.
Sie sind gelernte Landschaftsplanerin und haben auch den Außenbereich des Cafés selbst gestaltet; worauf legen Sie dabei besonders viel Wert?
Gerade was die Bepflanzung und die Rosen angeht, ist es mir wichtig, dass diese gesund sind, schön aussehen und angenehm duften. Tatsächlich blühen unsere Rosen bis in den November hinein. Es gibt ständig Bereiche die man neugestalten möchte. Wichtig finde ich im Zusammenhang mit den Rosen die Begleitpflanzen, die eine genauso wichtige Wirkung haben.
2022 findet die Landesgartenschau in Bad Gandersheim statt; welche Rolle spielt das Rosencafé?
Die Klosteranlage schließt nördlich an das Landesgartenschau-Gelände an und wird eines der Highlights sein. Das momentane Programm wird ausgeweitet und es werden zusätzlich mehrere Veranstaltungen in meinem Bereich stattfinden. Es ist spannend, zu erleben, was sich im Zuge der Gartenschau alles für uns ergibt.
Sie sind eine echte Vollblutgastronomin; was gefällt Ihnen so an Ihrem Beruf?
Ich mag die Abwechslung, kein Tag ist wie der andere. Jede Veranstaltung birgt neue, spannende Herausforderungen. Außerdem macht es Spaß, in einem so tollen, eingespielten Team zu arbeiten.
Mit welchem Gefühl blicken Sie in die Zukunft?
Ich schaue motiviert und optimistisch in die Zukunft und versuche die schwierigen Zeiten hinter mir zu lassen. Wir machen das beste aus der jetzigen Situation und freuen uns auf das aufregende kommende Jahr.

www.rosencafe-brunshausen.de