Grafikerin, Illustratorin & Autorin, Gründerin EASTWOOD DESIGN

Interview: Silke Jansen | Foto: Sonja Mehner, photodesign&art

Sie sind bereits das dritte Jahr dabei. Hat sich Ihre Tätigkeit im Laufe der Jahre verändert?
Mein Unternehmen habe ich vor 18 Jahren gegründet. Da bleibt es nicht aus, dass man sich immer wieder verändert. Selbst in den drei Jahren der Powerfrauen-Reihe. Und das ist gut so! Flexibilität und Neugier sind extrem wichtig, um das Interesse an meiner Arbeit, die Lust am Kontakt mit meinen Kund*innen und an der Kreativität nicht zu verlieren.
Was fasziniert Sie an dieser ständigen Veränderung?
Neue Dinge. Je älter ich werde, desto mehr erfahre ich – umso mehr möchte ich lernen. Das hält mich wach und aktiv. Ich bin neugierig, was mir bei den unterschiedlichen Aufgabenfeldern meines Jobs absolut zugute kommt. Ich bin davon überzeugt, dass viele Projekte, die ich in den letzten Jahren umgesetzt habe, zu einem großen Teil deshalb zu mir kamen, weil ich die Welt mit wachen Sinnen aufnehme.
Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Die Illustration mehr in den Vordergrund zu rücken. Mögliche und unmögliche Geschichten, Ideen, und Menschen in Cartoons – ich nenne sie eastoons – zu verwandeln, ist schon immer ein Teil von mir. Diesen Sommer hatte ich auch die tolle Gelegenheit, beim Art Walk Göttingen – der Künstler*innen in den Schaufenstern der Einzelhändler*innen Ausstellungsfläche bot – zu erkennen, wie schön es ist, mit Menschen durch meine Zeichnungen in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Die gute Laune, die ich damit verbreite, überrascht mich immer wieder. Es ist das, was ich unter künstlerischem lebendigem Ausdruck verstehe. Ich habe dazu etwa zehntausend Ideen – eastoons, here I come!

www.eastwood-design.de