Fachanwältin für Verkehrsrecht bei RKM

Interview: Silke Jansen | Foto: RKM

Frau Staub-Freudenberg, was reizt Sie an dem Beruf als Rechtsanwältin bei RKM?
Als gebürtige Göttingerin ist es besonders schön, hier Mandate vom ersten Gespräch bis zum Abschluss einer gerichtlichen Auseinandersetzung betreuen zu können. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Menschen aus der ganzen Stadt zusammen. Ohne gegenseitiges Vertrauen geht es nicht und diese Basis muss in jedem Mandat neu geschaffen werden. Unsere Mandanten kommen zu uns, wenn es in ihrem Leben Probleme gibt, mit denen sie allein nicht mehr fertig werden.
Was ist das Besondere am Verkehrsrecht?
Das Verkehrsrecht ist ein sehr abwechslungsreiches Rechtsgebiet. Von der Regulierung eines Verkehrsunfalls reicht das Spektrum meiner Tätigkeit über Bußgeldbescheide bis hin zu Strafverfahren. Es geht immer darum die Mandanten bestmöglich und vor allem empathisch zu beraten und zu unterstützen. Gerade in Strafverfahren ist es wichtig Sicherheit zu vermitteln.
Welche Eigenschaften führen zum Erfolg?
Ich denke am wichtigsten ist eine gute Kommunikationsfähigkeit, um zu vermitteln, worauf es in einem Fall ankommt und den Mandanten zuzuhören sowie die richtigen Fragen zu stellen. Oft sind es Kleinigkeiten, die entscheidend sind. Daneben bedarf es Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Selbstdisziplin und Selbstreflektion.
Sie sind Mutter eines Kleinkindes. Wie gut lassen sich Ihr Beruf und Familie vereinbaren?
Ohne die gegenseitige Unterstützung in der Familie und durch den Arbeitgeber ist es nicht möglich. Wenn alle zusammenarbeiten, und die Eltern die notwendige Flexibilität erhalten, ist die Vereinbarkeit gut gegeben.

www.rkm-goettingen.de