Die elpa-Mit­ar­bei­ter: Astrid Rusche, Olaf Kel­ler, Ant­je Stop­pi­ra, Wil­li Bei­er, Car­men Cue­vas

Wie viel Freu­de man in einem guten Team in der Kun­den­ak­qui­se haben kann, zeigt sich am Bei­spiel der Holz­min­de­ner Unter­neh­mens­be­ra­tung elpa con­sul­ting. Fünf erfah­re­ne Kun­den­be­treue­rin­nen und ‑betreu­er erzäh­len, was sie moti­viert.

Text: Ulrich Drees | Foto: elpa con­sul­ting

Das Groß­raum­bü­ro des elpa-Teams am Unter­neh­mens­stand­ort auf dem ehe­ma­li­gen Expo-Gelän­de in Han­no­ver wird von den indi­vi­du­ell ein­ge­rich­te­ten Wohl­fühl­oa­sen sei­ner Mit­glie­der geprägt. Für die Akqui­se­ab­tei­lung der Unter­neh­mens­be­ra­tung geht es hier dar­um, neue Kun­den zu gewin­nen und den Kon­takt zu bestehen­den Kun­den zu hal­ten. Eine nicht immer leich­te Auf­ga­be, die den erfah­re­nen Exper­tin­nen und Exper­ten jedoch spür­bar Spaß macht.
Die 54-jäh­ri­ge Ant­je Stop­pi­ra bei­spiels­wei­se arbei­te­te bereits als Fri­seur­meis­te­rin und ent­schied sich nach fünf Jah­ren in Chi­na für einen beruf­li­chen Neu­start. „Wich­tig war mir, wei­ter im Kon­takt mit Men­schen zu arbei­ten“, meint sie. „Ich mag es, im Gespräch auf mein Gegen­über und sei­ne Situa­ti­on ein­zu­ge­hen.“ Nach vier­ein­halb Jah­ren bei elpa schätzt sie neben dem star­ken Zusam­men­halt in ihrem Team vor allem das Arbeits­kli­ma: „Das ist kom­pe­tent, loy­al und ein­fach ehr­lich.“
Das sieht Olaf Kel­ler – seit drei­ein­halb Jah­ren dabei – ähn­lich. „Die Atmo­sphä­re ist sehr ange­nehm“, beschreibt er, „z. B. gibt es nicht die­se stän­di­ge Kon­trol­le von Anruf­sta­tis­ti­ken, es geht eher um die rich­ti­gen Ergeb­nis­se.“ Für „den Mara­thon­lauf“, mit dem er sei­nen Beruf gern ver­gleicht, fühlt er sich gut gewapp­net. „Nicht nur, weil unse­re Grup­pen­lei­te­rin für Ner­ven­fut­ter sorgt“, so der 56-Jäh­ri­ge, „son­dern auch dank der vie­len Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen.“
Die ange­spro­che­ne Grup­pen­lei­te­rin, die 56-jäh­ri­ge Astrid Rusche, sorgt in der Tat nicht nur für Ner­ven­fut­ter, son­dern koor­di­niert dank 20-jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung in der Unter­neh­mens­be­ra­tung auch alle ande­ren Aspek­te der Arbeit ihres Teams unauf­ge­regt und effek­tiv. Schon seit der Grün­dung der elpa con­sul­ting dabei, ist sie zusam­men mit dem Geschäfts­füh­rer Horst Emde außer­dem in die Per­so­nal­aus­wahl ein­ge­bun­den und orga­ni­siert die Abstim­mung zwi­schen ihrem Team und den Unter­neh­mens­be­ra­tern. Vor allem das Gefühl, dass elpa bei sei­nen Kun­den tat­säch­lich nach­hal­tig etwas ver­än­dert, moti­viert die 56-Jäh­ri­ge. „Des­halb soll­te man vor allem Empa­thie und ein Grund­in­ter­es­se für Men­schen mit­brin­gen, um hier zu arbei­ten“, erklärt sie. „Den Rest kön­nen wir ver­mit­teln.“
Wie die ande­ren Team­mit­glie­der bringt auch Wil­li Bei­er, seit sechs­ein­halb Jah­ren bei elpa, reich­lich Lebens­er­fah­rung mit, unter ande­rem mehr als zwei Jahr­zehn­te Selbst­stän­dig­keit in der Ver­si­che­rungs- und Immo­bi­li­en­bran­che. Auch wenn der 62-Jäh­ri­ge als der „Ratio­na­le“ im Team gilt, bekennt er sich noch immer zu sei­ner Lei­den­schaft für den Ver­trieb und die Gesprä­che mit sei­nen Kun­den, bei denen er stets sei­nem Leit­bild folgt: „Wis­sen ver­än­dert die Sicht.“
Für die 48-jäh­ri­ge Car­men Cue­vas, seit fast zwei Jah­ren bei elpa, waren es Fak­to­ren, wie die Mög­lich­keit zur 4‑Ta­ge-Woche oder das täg­li­che Früh­stück, die zu ihrer Bewer­bung auf eine Stel­len­an­zei­ge des Unter­neh­mens führ­ten. Nach mehr als 20 Jah­ren Ver­triebs­er­fah­rung gab jedoch etwas ande­res den Aus­schlag. „Ich woll­te eine anspruchs­vol­le Auf­ga­be“, erklärt sie. „Etwas, mit dem ich mich iden­ti­fi­zie­ren kann. Das habe ich hier gefun­den, denn bei uns geht es dar­um, Arbeits­plät­ze zu sichern und Unter­neh­men zu hel­fen.“ 

Das elpa-Kon­zept
Die Unter­neh­mens­be­ra­tung elpa con­sul­ting hat sich seit ihrer Grün­dung auf die Belan­ge mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men von 10 bis 500 Mit­ar­bei­tern spe­zia­li­siert. Ihr Bera­tungs­kon­zept ist dar­auf aus­ge­legt, ihren Kun­den auf dem Weg zu deren indi­vi­du­el­len Zie­len die pas­sen­de Unter­stüt­zung anzu­bie­ten – und das im Rah­men einer trans­pa­ren­ten und dif­fe­ren­zier­ten Leis­tungs­struk­tur. Zen­tral blei­ben dabei stets die Men­schen, also die Unter­neh­mer, ihre Fami­li­en und ihre Mit­ar­bei­ter sowie eine auf nach­hal­ti­gen Erfolg und Kun­den­be­zie­hun­gen ange­leg­te Bera­tung.

Ralf Lap­pe, Horst Emde
Geschäfts­lei­tung

Astrid Rusche
Innen­dienst­lei­te­rin

elpa con­sul­ting GmbH & Co. KG
Bou­le­vard der EU 7
30539 Han­no­ver
Tele­fon: 0 55 31 / 9 84 99–18
Fax: 0 55 31 / 9 84 99–12
info@elpa-consulting.de
www.elpa-consulting.de